Akutes Leberversagen Fakten: Krankheiten der Welt

Beschreibung

Akutes Leberversagen ist das fortgeschrittene Stadium, das aus anderen Leberkomplikationen resultiert, die sich im Allgemeinen äußerlich in Gelbsucht manifestieren und innerlich durch eine hepatische Enzephalopathie und ein Versagen der Proteinsynthese gekennzeichnet sind. Es gibt einige Probleme hinsichtlich der genauen Definition, da die verschiedenen Symptome bei den einzelnen Patienten sehr unterschiedlich auftreten, was ein Haupthindernis für eine ordnungsgemäße Diagnose bleibt. Quantitativ wird eine Situation, die durch eine Funktionsstörung von 80-90% der Leberzellen gekennzeichnet ist, als Fall von akutem Leberversagen (ALF) angesehen.

Diagnose und Symptome

Die Diagnose von ALF wird durch Untersuchung der Anamnese von Patienten ermittelt, um Fälle von Veränderungen in ihrem Gehirn, Gerinnungsstörungen, die Geschwindigkeit des Einsetzens und die Frage zu überprüfen, ob bei den jeweiligen Patienten in der Anamnese Leberkomplikationen aufgetreten sind. Zu den Hauptsymptomen von ALF gehört eine hepatische Enzephalopathie, die selbst zu einem zerebralen Ödem führen kann, das weltweit eine der Haupttodesursachen darstellt. Hepatische Enzephalopathie ist eine Situation, die durch erhöhte Toxinablagerungen wie Ammoniak und Serotonin im Gehirn gekennzeichnet ist. Es hemmt die Neurotransmission und -rezeption, stört den Blutfluss und kann zu schwerwiegenden Komplikationen des Herzens führen. Eine hepatische Enzephalopathie ist ebenfalls schwer selbst zu diagnostizieren. Im Allgemeinen versuchen die Ärzte, einen erhöhten Hirndruck zu finden, um dies zu bestätigen. Dies ist jedoch kein absolut zuverlässiger Indikator. Ein weiteres auffälliges Symptom von ALF ist die Koagulopathie. Die Leber spielt eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung des Blutgerinnungsniveaus im Körper, und ein typischer Fall von Blutgerinnungsstörungen wird bei einem Patienten nachgewiesen, der regelmäßig Blutplättchendysfunktionen aufweist. 50% der ALF-Patienten berichten auch über Nierenversagen in den Nieren. Im Allgemeinen berichten ALF-Patienten über erhöhte Infektionsraten in verschiedenen Teilen des Körpers, was angesichts der Rolle der Leber als "Entgiftungs" -Organ logisch ist. Da der Harnstoff- und Blutzuckerspiegel im Blut aufgrund von Leberfunktionsstörungen häufig abnorm ist, führen diese manchmal selbst zum Versagen mehrerer Organe.

Ursachen

Paracetamol Überdosierung und übermäßiger Alkoholkonsum sind die Hauptursachen für ALF. Bei Kindern können Fälle von virulenten Windpocken auch ALF auslösen. Akut erhöhte Fettsäurespiegel im Blut in fortgeschrittenen Stadien der Schwangerschaft bei Frauen können ebenfalls zu ALF führen. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die Häufigkeit der Verwendung von Aspirin signifikante Korrelationen mit ALF aufweist.

ALF-Behandlungen heute

Aufgrund fehlender diagnostischer Vorkehrungen wurden die verschiedenen Symptome zuvor getrennt behandelt, mit allgemeinen prophylaktischen und medikamentösen Maßnahmen für die Leber. Heutzutage ist die bevorzugte Behandlungsmethode dramatischer und beinhaltet eine Lebertransplantation. Dieses Verfahren ist jedoch sehr kostspielig, und da die damit verbundenen Komplikationen immer schneller zunehmen, handelt es sich meistens um einen Wettlauf mit der Zeit. Trotzdem sind die Mortalitätsraten von ALF gesunken, seit Lebertransplantationen als Behandlungsmethode erstmals innoviert wurden. Bisherige Sterblichkeitsraten lagen bei rund 80%, während in Fällen, in denen Patienten heute Lebertransplantationen erhalten, die kurzfristigen Überlebensraten dramatisch angestiegen sind und ganze 65% erreichen.

Empfohlen

New Hampshire-Staatsflagge
2019
Höchste private Investition in die öffentliche Verkehrsinfrastruktur nach Ländern
2019
Wo ist Baker Island?
2019