Wer waren die Wikinger und woher kamen sie?

Das erste Bild, das einem Menschen einfällt, wenn er das Wort "Wikinger" hört, ist möglicherweise ein großer, muskulöser Mann mit geflochtenen Bärten und einem Helm mit Hörnern, der ein Schiff in ein Land führt, das er plündern wird. Die Wikinger sind zwar nicht unbedingt weit von der Realität entfernt, aber sie haben viel mehr zu bieten als dieses Bild, das Bestand hat. Das Volk und die Kultur der Wikinger haben sich auf der ganzen Welt ausgewirkt, und die damit verbundenen Geschichten sind oft voller Mythen und Phantasien.

Ursprünge der Wikinger

Die Wikinger stammen ursprünglich aus den skandinavischen Ländern Norwegen, Dänemark und Schweden. Wikinger, die oft als „Invasoren, Raubtiere oder Barbaren“ dargestellt wurden, gingen auf Raubzüge, um nach Ressourcen zu suchen. Einige Gruppen ließen sich an anderen Orten nieder. Es wird angenommen, dass die Wikinger ihren Namen von der altnordischen Sprache erhalten haben, in der der Begriff einen Piratenüberfall implizierte. Obwohl Wikinger nicht immer die Angreifer waren, für die sie dargestellt wurden, siedelten sie sich an einigen Stellen an, abgesehen von Überfällen. Historiker betrachten die Jahre zwischen 800 und 1050 als das Zeitalter der Wikinger.

Wikinger-Boote

Wikinger unternahmen sowohl Reisen als auch Feldzüge, die sich von ihren geografischen Ursprüngen in den skandinavischen Ländern in ferne Länder ausbreiteten. Die Heimatländer, aus denen sie wegzogen, waren größtenteils ländlich geprägt, und die meisten Wikinger ernährten sich mit landwirtschaftlichen Aktivitäten oder Fischfang. Die Wikinger sind bekannt für ihre Boote im Langschiff-Stil, die sowohl an der Küste als auch im Landesinneren durch Gewässer und an Stränden durch Land navigieren sollen.

Wikingerüberfälle

Der Zeitspanne zwischen 800 und 1050 n. Chr. Oder dem Zeitalter der Wikinger gingen die Überfälle der Wikinger Ende der neunziger Jahre voraus, wobei sich die Razzien bis nach Schottland im Jahr 794, Irland im Jahr 795 und Frankreich im Jahr 799 ausbreiteten Überfälle waren klein und unbedeutend. Sie wuchsen jedoch im Laufe der Zeit. In Irland zum Beispiel wandten sich Teile Englands nach der Errichtung eines Hafens langsam der Kontrolle der dortigen Wikinger-Invasoren zu. Während eines Zeitraums von 80 Jahren erlebte England im Mittelland und im Norden die Kontrolle der Wikinger, während die Könige von Wessex im Süden und Südwesten die Kontrolle behielten.

Historiker bemerken, dass die Expeditionen und Erkundungen der Wikinger nicht auf die Grenzen Westeuropas beschränkt waren. Die Wikinger segelten auf dem Meer und benutzten Wasserrouten, um nach Nordamerika im Westen und nach Russland im Osten zu reisen. Im Norden und Süden der Welt gingen die Wikinger nach Lappland im Norden und im Süden in die Mittelmeerwelt (Konstantinopel) sowie in den Irak (Bagdad).

Wikinger: Rücksichtslose Krieger?

Wikinger werden oft als wilde und skrupellose Krieger dargestellt, aber das ist nicht die ganze Geschichte. Auch die Wikinger ließen sich friedlich nieder. Eine solche Siedlung war in Island, einem Land, das Wikinger als "entdeckt" und benannt haben sollen. Es wird vermutet, dass die Wikingerzeit Island entgegen der Gewalttätigkeit, für die Wikinger bekannt sind, schließlich zu einem Ort mit einem relativ entwickelten Rechtssystem machte, das einem Parlament ähnelt. Über das politische und wirtschaftliche Engagement der Wikinger in Island hinaus fand ein kultureller Austausch statt. Noch heute sprechen Mythologie und Folklore Islands von Nordländern und Wikingern.

Es besteht kein Zweifel, dass viele Wikinger fürchteten und sie sogar verachteten, als historische Berichte über Orte, auf die Razzien und Siedlungen hinweisen. Die Wikinger waren jedoch nicht immer unheimliche Eindringlinge. Die Wikinger haben selbst nicht viele schriftliche Zeugnisse hinterlassen, aber durch Gedichte, Archäologie, Verträge sowie Schriften von Menschen in Europa und Asien, denen sie begegnet sind, erhalten wir ein klareres Bild von den Wikingern. Wie aus diesen Quellen hervorgeht, waren Wikinger nicht nur gelernte Bootsbauer, sondern auch Händler und Handwerker. Während einige Wikinger Metallarbeiten und Holzschnitzereien herstellten, wünschten sich einige den Handel mit Silber, Gewürzen, Seiden, Wein, Glasschmuck und Töpferwaren, die sie schließlich in ihre Häuser zurückbringen würden.

Empfohlen

Länder mit den am besten ausgebildeten Frauen
2019
Was ist ein Korallenriff?
2019
Mammoth Hot Springs, Wyoming - einzigartige Orte auf der ganzen Welt
2019