Was sind die größten Branchen in Österreich?

Österreich ist eine deutschsprachige Nation in Mitteleuropa. Österreich ist stolz darauf, einer der stabilsten und robustesten europäischen Mitgliedstaaten zu sein, der seinen Bürgern einen hohen Lebensstandard und gut entwickelte Handelsmärkte bietet. Obwohl es sich um ein Binnenland handelt, bietet es aufgrund seines vielfältigen und gesunden Wirtschaftssystems, das sich durch eine freie Marktwirtschaft auszeichnet, das perfekte Umfeld für Investoren. Zu den wichtigsten Branchen in Österreich zählen Bauwesen, Elektronik und Elektrik, Tourismus, Nahrungsmittel und Getränke, Logistik und Transportwesen, Automobil- und Chemieindustrie sowie Stahl- und Maschinenbau.

Bau- und Baugewerbe

Die Bauwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle in der österreichischen Wirtschaft. Die boomenden Infrastrukturmärkte schaffen eine lebendige und vielfältige Plattform für neue Projekte. Dieser Sektor trägt über sechs Prozent zum Bruttoinlandsprodukt des Landes bei. Die Entwicklung in der Branche basiert sowohl auf privaten als auch auf staatlichen Projekten mit einer hohen Nachfrage nach Wohnimmobilien aufgrund des gegenwärtigen Bevölkerungswachstums. Die Branche deckt Bereiche wie die Organisation von Projekten, die Herstellung von Materialien, Maschinen und technischen Werkzeugen, Dienstleistungen und den Tiefbau ab.

Tourismusindustrie

Die Tourismusbranche in Österreich spielt seit den 1950er Jahren durch die Akzeptanz des modernen Massentourismus eine bedeutende Rolle für das Wirtschaftswachstum. Darüber hinaus hat der Tourismussektor einen expansiven Charakter mit hohen Beschäftigungs- und Verkaufszahlen. Das Land hat über 40.000 touristische Einrichtungen mit über 200.000 Beschäftigten.

Elektronik

Die Elektronik- und Elektroindustrie in Österreich hat zu einer hervorragenden Exportquote von über 69, 7 Prozent geführt. Dieser Sektor befasst sich unter anderem mit Mechatronik, Elektrotechnik, Autoelektronik, Elektronikzulieferindustrie, Automobilzulieferern, Dienstleistungen und diverser Industrie, Steuerungstechnik, Elektronikgroßhandel und Anlagentechnikern. Die Elektronikindustrie beschäftigt jedes Jahr Tausende von Einheimischen. Die österreichische Elektronikbranche ist bekannt für ihre Innovationskraft, Produktvielfalt, Forschung und ihr Know-how.

Essen und Trinken

Die Ernährungswirtschaft spielt eine entscheidende und integrale Rolle für das Wachstum des BIP des Landes, das 12% zur Wirtschaft beiträgt. Österreichische Lebensmittel erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Das Land verfügt über hochwertige moderne und traditionelle Ressourcen für den Umgang mit Lebensmittelproduktionen. Darüber hinaus tragen die innovativen Herstellungsverfahren in Kombination mit dem internationalen Agrarhandel dazu bei, eine breite Palette an Lebensmitteln und Getränken zu kreieren. Die wichtigsten Segmente der Lebensmittel- und Getränkeindustrie umfassen Lebensmittel verarbeitende Sektoren wie Schlachthöfe und Milchviehbetriebe. Landwirtschaft und Lebensmittelhandel. Darüber hinaus gibt es Brauereien, alkoholfreie Getränkefirmen und Gastronomiedienstleistungen. Der Lebensmittelsektor beschäftigt über 27.000 Menschen.

Logistik und Transport

Der österreichische Logistik-, Verkehrs- und Transportsektor boomt, und die Branche verzeichnet ein Wachstum bei Beschäftigung und Produktivität. Der Landverkehr umfasst Pendlerzüge, Autobusse, Eisenbahnen, Taxis, Schiffe und Flugzeuge, die Fracht und Pendler im In- und Ausland befördern. Österreich verfügt über einen gut ausgebauten und globalisierten Vertriebskanal für Warentransporte über grenzüberschreitende und internationale Logistiksysteme. Die verschiedenen Standards der Transport- und Logistiktechnologie gepaart mit effizienten Innovationen, hoher Kundenorientierung und hohem technischen Standard haben Österreich zu einem Spitzenplatz auf dem globalen Transportmarkt gemacht.

Empfohlen

Was ist die AU?
2019
Welches sind die Top 20 Exporte Japans?
2019
Was ist der Saint Lawrence Seaway?
2019