Takin Facts - Tiere aus Asien

Der Takin (Budorcas taxicolor), auch Gnu-Ziege oder Rinder-Gämse genannt, ist eine Art Antilope, die vor allem im asiatischen Himalaya-Gebirge vorkommt. Es gibt vier Unterarten des Takins: den goldenen Takin oder den Shaanxi-Takin (B. t. Bedfordi), den Bhutan-Takin (B. t. Whitei), den Mishmi-Takin (B. t. Taxicolor) und den Sichuan-Takin oder der tibetische Takin (B. t. tibetana) . In der Vergangenheit hat der Ovibovini-Stamm das Takin zusammen mit dem Moschusochsen platziert, aber jüngste mitochondriale Untersuchungen haben ergeben, dass das Tier eng mit Ovis (Schaf) verwandt ist. Aufgrund der physischen Ähnlichkeiten des Takins mit dem Moschusochsen ist das Tier ein gutes Beispiel für die konvergente Evolution. In Bhutan ist der Takin das Nationaltier. Nachfolgend einige Fakten zum Takin.

4. Physische Beschreibung

Der Takin hat kurze Beine, die von großen Hufen mit zwei Zehen gestützt werden. Das Tier hat einen stämmigen Körper mit einer tiefen Brust; Es hat auch einen großen Kopf mit einer markanten, lang gewölbten Nase. Sowohl männliche als auch weibliche Takin haben kleine Hörner, die etwa 30 cm parallel zu ihren Schädeln verlaufen, bevor sie sich scharf nach oben drehen. Der Takin hat ein langes, weiß gefärbtes, zotteliges Fell mit einem dunklen Streifen auf dem Rücken. Berichten zufolge ist das männliche Takin normalerweise größer und wiegt etwa 660 bis 770 Pfund, während die Weibchen zwischen 550 und 660 Pfund wiegen. Der Takin hat eine Kopf- und Körperlänge von 63 bis 87 Zoll.

3. Diät

Takin ernährt sich von einer breiten Palette von Pflanzen, einschließlich einer Vielzahl von Gräsern und Blättern sowie Bambusblumen und -trieben. Die Tiere können sich leicht auf die Hinterbeine stellen, um eine höhere Vegetation zu erreichen. Sie ernähren sich hauptsächlich am frühen Morgen und am späten Nachmittag. Gruppen von Takin können tagelang auf einem Mineralvorkommen campen, da Salz ein wesentlicher Bestandteil ihrer Ernährung ist.

2. Lebensraum und Reichweite

Der Takin ist häufig in felsigen Gras bedeckten alpinen Gebieten und bewaldeten Tälern in Höhen zwischen 3.280 Fuß und 1.463 Fuß über dem Meeresspiegel zu finden. Die Arten kommen natürlich in Bhutan, Myanmar, Nordwestindien und China vor, und sie kommen auch im Roger Williams Park, in den Zoos von San Diego und in Minnesota vor. Aufgrund ihrer Lebensräume überlappt sich das Takin mit mehreren potenziell gefährlichen natürlichen Feinden wie dem Leoparden, dem asiatischen Schwarzbären und seltener mit den grauen Wölfen, Tigern, Löchern und Schneeleoparden. Angeblich gab es Berichte darüber, wie sowohl Wölfe als auch Bären auf den Takin Jagd machen, und dies ist eher auf den opportunistischen Charakter beider Raubtiere zurückzuführen. Der Schneeleopard ist das einzige bestätigte Raubtier der Takin-Art. Aufgrund ihrer Größe sind ausgewachsene Takins jedoch weniger anfällig für Raubtiere. Der Mensch ist das primäre Raubtier des Tieres, da es auf der Jagd nach Fleisch und Fellen ist.

1. Verhalten

Das Takin kommt in kleinen Familiengruppen von etwa 20 Tieren vor. Ältere Männer neigen jedoch dazu, allein zu leben. Während der Sommersaison drängen sich fast 300 Takin-Herden in großer Höhe an den Berghängen zusammen. Das Tier kommt in großen Herden in Gebieten mit heißen Quellen, Salzlecken und günstigen Fütterungsorten vor. Die Paarungszeit des Tieres liegt zwischen Juli und August, und die Tragzeit beträgt acht Monate, in denen eine einzige junge Tierart geboren wird. Die Tiere bevorzugen sonnige Standorte bei Sonnenaufgang und bewaldete Regionen im Winter, um von den oberen zu den unteren Weiden zu gelangen. Der Takin hat einen ausgeprägten Husten, mit dem sie sich gegenseitig warnen, wenn sie eine Gefahr spüren oder wenn es zu einer Störung kommt. In diesem Fall laufen die Tiere in dichtem Unterholz wie Bambusdickicht in Deckung und tarnen sich, indem sie auf dem Boden liegen.

Empfohlen

Länder mit den am besten ausgebildeten Frauen
2019
Was ist ein Korallenriff?
2019
Mammoth Hot Springs, Wyoming - einzigartige Orte auf der ganzen Welt
2019