Seetangwälder - Waldarten auf der ganzen Welt

Seetangwälder sind untergetauchte Wälder oder Zonen mit hohen Konzentrationen an Braunalgen (oder Seetang). Kelpwälder gelten als eines der dynamischsten und fruchtbarsten Ökosysteme der Welt. Die Wälder existieren auf der ganzen Welt, von gemäßigten Ozeanen bis zu Polarregionen.

Die Wälder sind aufgrund ihrer Vielfalt in Funktionalität und Struktur von großem Nutzen für Mensch und Meer. Diese entscheidende Bedeutung ist trotz der Tatsache, dass Seetang in Bezug auf die Taxonomie nicht die unterschiedlichsten ist. Unter optimalen Bedingungen können die Wälder an einem Tag bis zu 20 cm groß werden.

Kelp setzt auf Photosynthese für die Lebensmittel- und Nährstoffproduktion. Aus diesem Grund wachsen diese Wälder normalerweise in offenen Gewässern, die flach sind und eine Tiefe zwischen 49 und 131 Fuß aufweisen. Die meisten Blätter, die den Baldachin des Waldes bilden, sind immer auf der Wasseroberfläche zu sehen, wo sie Zugang zur Sonne haben. Die Baldachine gedeihen auch in kalten, nährstoffreichen Gewässern.

Bedeutung der Kelp-Wälder

Die augenscheinlichste Bedeutung ist die Bereitstellung von Schutz, Nahrung und Schutz für Hunderte von Meerestieren wie Fisch. Die dicken Blätter der Pflanzen bieten die perfekten Verstecke vor Raubtieren. Einige der Tiere, die die Decke benutzen, sind Seidenreiher, Kormorane, Möwen, Seeschwalben, Seelöwen, Seeotter, Wale, Robben und andere.

Seetangwälder haben auch seit Tausenden von Jahren eine wichtige Funktion für das Überleben des Menschen. Zum Beispiel würden die Vordächer als eine Art Puffer fungieren, der alte Fischer vor rauen Wetterbedingungen schützt, die in den offenen Gewässern auftreten können. Darüber hinaus dienten die Kelp-Vordächer auch als eine Art Leitfaden, um nicht verloren zu gehen.

In der heutigen Zeit spielt die Fischerei eine wichtige Rolle für das reibungslose Funktionieren und Wachstum der Volkswirtschaften. Ein gutes Beispiel ist, wenn Menschen einige der Arten ernten, die die Seetangwälder bilden, um Fischarten zu füttern, die in Gewahrsam gehalten werden. Diese Fischarten umfassen Steinfische und Hummer. Abgesehen von dieser Verwendung kann der Mensch auch eine als Alginsäure bekannte Substanz ernten, die bei der Herstellung von Produkten wie Zahnpasta verwendet wird. Die Vegetation bietet auch ideale Bedingungen für Freizeitaktivitäten wie Kajakfahren und Tauchen.

Bedrohungen und Erhaltung

Überfischung ist wohl die dringlichste und bedenklichste Bedrohung für diese kritischen Ökosysteme. Durch Überfischung wird die Anzahl einer bestimmten Art erheblich verringert, wodurch die Fähigkeit dieser Art, ihren Zweck im Ökosystem zu erfüllen, beeinträchtigt wird. Infolgedessen wird die Zahl einer anderen Spezies in die Höhe schießen und schließlich das gesamte System belasten. Andere Herausforderungen sind Naturkatastrophen, Wasserverschmutzung, Klimawandel und invasive Arten.

Umweltmanager haben es aufgrund der Komplexität der Wälder schwer, die biologische Vielfalt zu erhalten. Einige der Strategien zur Erhaltung des Waldes umfassen die Regulierung der Seetangernte und die Bekämpfung invasiver Arten.

Empfohlen

Wer sind die Han-Chinesen?
2019
Warren G. Harding - US-Präsidenten in der Geschichte
2019
Was ist ein Nubbin in der Geographie?
2019