Höchste Berge in Paraguay

Paraguay ist eines der Binnenländer in Südamerika. Zu seinen Nachbarn zählen Brasilien, Bolivien und Argentinien. Paraguay fällt in Paranena Region und Chaco Region. Die beiden Regionen sind durch den Paraguay River getrennt. Die Paranena-Region ist geprägt von Hochebenen, sanften Hügeln und Tälern. Die Mehrheit der Bevölkerung von Paraguay lebt in der Region Paranena aufgrund der signifikanten orografischen Merkmale und des günstigen Klimas. Die östlichen Hügel und Berge dominieren die Region und reichen bis zu 2297 Fuß über dem Meeresspiegel. Der höchste Punkt in Paraguay erreicht eine Höhe von 2.297 Fuß über dem Meeresspiegel.

Höchste Berge in Paraguay

Cerro Pero

Cerro Pero ist der höchste Berg in Paraguay auf einer Höhe von 2.762 Fuß über dem Meeresspiegel. Der Berg liegt im Süden Paraguays in der Region Grand Chico. Aufgrund seiner Größe wurde Cerro Pero von der paraguayischen Armee als Funkverbindung für das ganze Land genutzt. Es wurde jedoch von den Streitkräften aufgegeben. Cerro Pero hat eine reiche Fauna-Vielfalt mit einer massiven Waldbedeckung bis zum Gipfel. Im Wald leben Zugvögel und mehrere Arten großer Säugetiere. Die meisten Teile der Chaco-Region können vom Gipfel von Pero aus gesehen werden, einschließlich der benachbarten Städte und Dörfer. Der Berg kann durch die langen Wanderungen erreicht werden, die zu seiner Basis führen. Cerro Pero ist ein wichtiges geografisches Merkmal und eine Touristenattraktion in Paraguay.

Cerro Leon

Cerro Leon ist eine Hügellandschaft im Departement Alto Paraguay in den Bergen im Nordwesten Paraguays. Es liegt im Nationalpark Defensores del Chaco und hat einen Durchmesser von etwa 40 Kilometern. Cerra Leon ist der zweithöchste Berg in Paraguay auf einer Höhe von 2.001 Fuß über dem Meeresspiegel. Die Flora des Cerro Leon umfasst Palo Santo-Niederwald, dornige Sträucher und Arten von Kakteen. In den Bergen von Leon leben hauptsächlich Katzen wie Tirikas und Puma sowie verschiedene Affenarten. Besucher, die in den Nationalpark kommen, besuchen auch den Berg, der auch zum Wandern und Klettern bekannt ist.

Cerro Nu Cany

Cerro Nu Cany ist der dritthöchste Berg in Paraguay auf einer Höhe von 1.308 Fuß über dem Meeresspiegel. Der Berg befindet sich im Departmento de Caazap, Paraguay. Der Cerro Nu Cany ist der höchste Berg in Itapua. Der Berg hat einen flachen Gipfel von ca. 45 Kilometern, der als Flugplatz für Kleinflugzeuge genutzt werden kann. Auf diesem Berg ist keine Erstbesteigung verzeichnet. Nu Cany ist jedoch einer der meist besuchten Berge in Paraguay, der für Wandern und Bergsteigen bekannt ist. Der Berg beherbergt nur wenige bekannte Pflanzen. Sträucher und Kakteenarten dominieren jedoch den Berg. Zu den in Nu Cany vorkommenden Tierarten zählen an die Gebirgsverhältnisse angepasste Affenarten und wenige Katzenarten.

Bergschutz In Paraguay

Die Berge von Paraguay werden vom Department of Natural Resources verwaltet. Die meisten Berge sind Schutzgebiete und müssen von der Verwaltung genehmigt werden. Die Berge sind wichtige geografische Merkmale, die eine wichtige Rolle für das Wachstum des Tourismussektors spielen. Die Erhaltung dieser Berge zielt nicht nur darauf ab, ihren Status zu erhalten, sondern auch die Zahl der Touristen, die sie besuchen, zu erhöhen.

RangHöchste Berge in ParaguayElevation
1Pero

2, 762 Fuß
2Leon

2.001 Fuß
3Nu Cany1, 308 Fuß
4Naranjo1, 067 Fuß
5Ybyturuzu

1, 063 Fuß
6Tacuapi

1, 025 Fuß
7Tatuy

960 Fuß
8Achon

912 Fuß
9Vera

894 Fuß
10Aquino

875 Fuß

Empfohlen

Die 10 größten Städte in British Columbia
2019
Durban Strände, Südafrika - einzigartige Orte auf der ganzen Welt
2019
Die verräterische Skelettküste Namibias
2019