Die Kultur Neuseelands

Die Insel Neuseeland liegt im Südwesten des Pazifischen Ozeans in der Nähe von Australien. Neuseeland ist eine kulturell vielfältige Nation mit einer überwiegend westlichen Kultur mit Māori-Einflüssen. Die neuseeländische Kultur schöpft ihren Einfluss aus den Kulturen der Bewohner des Landes im Laufe der Jahrhunderte. Vor dem 19. Jahrhundert war die vorkoloniale Kultur der Māori auf der Insel vorherrschend. Die Māori-Kultur entwickelte sich aus polynesischen Einflüssen ihres traditionellen Landes und entwickelte sich unter dem Einfluss ihrer Umgebung zu einer einzigartigen Kultur. Die Migration der Europäer nach Neuseeland im 19. Jahrhundert führte zur Entwicklung neuer Kulturen in Neuseeland. Diese Europäer brachten Traditionen und Praktiken ihrer Heimatländer mit, hauptsächlich Englisch. Die kulturellen Interaktionen zwischen den Europäern und den Māori haben eine Reihe neuer kultureller Praktiken sowohl für die Māori als auch für die Europäer geschaffen, da sich beide Praktiken wie Religion, Kleidung, Musik und Sprache geliehen haben. Diese Interaktionen zwischen den indigenen Māori und den europäischen Siedlern führten zum Volk der Pakeha. Derzeit konzentriert sich Neuseeland auf die Förderung seines kulturellen Erbes, insbesondere der Māori-Kultur, um weltweite Touristen anzulocken.

7. Soziale Überzeugungen und Bräuche

Die neuseeländische Gesellschaft wurde lange Zeit nach den Grundsätzen der Gleichheit und Klassenlosigkeit gegründet, die sich in der engen Kluft zwischen Arm und Reich widerspiegeln. Obwohl die frühere Kultur der Māori eine soziale Schichtung aufwies, verschwanden die Klassen relativ unter Einfluss und Interaktion mit anderen Kulturen. Neuseeländer, auch Kiwis genannt, sind ein soziales Volk, das an grundlegende Höflichkeit und Gastfreundschaft für alle glaubt. Sie legen Wert auf Aspekte wie persönliche Distanz bei der Kommunikation, Begrüßung und haben Erwartungen an das Zeigen von Zuneigung in der Öffentlichkeit definiert. Während der Kommunikation führen beispielsweise zu viel Augenkontakt und Nähe zum Eindringen in den persönlichen Raum. Grüße sind auch ein wichtiger Teil des sozialen Gefüges Neuseelands, in dem sich die Parteien mit einem einfachen „Guten Tag!“ Gegenseitig anerkennen.

6. Küche

Die Küche der Māori besteht aus Süßkartoffeln, Farnwurzeln, Vögeln und Fisch, die zu verschiedenen Mahlzeiten mit irdenen Öfen zubereitet werden und über natürlichen heißen Quellen und Pools gebraten und gedämpft werden. Die Einflüsse der europäischen Küchenkulturen auf die Māori führten zur Übernahme von Schweinefleisch und Kartoffeln in die Māori-Diät. Die Pakeha brachten ihre einheimische kulinarische Tradition nach Neuseeland, einschließlich ihres hohen Konsums von rotem Fleisch und süßen Speisen. Die Entwicklung der Kochkunst aus den Einflüssen lokaler und internationaler Kulturen hat zur Entstehung neuer Küchen und zur Wiederbelebung früherer Küchen geführt. Der Lebensmittel-Tourismus hat auch zugenommen, da immer mehr Touristen neue Ernährungsgewohnheiten ausprobieren und immer mehr Restaurants eine Vielzahl lokaler und ethnischer Lebensmittel in ihre Menüs aufnehmen. Das verstärkte Bewusstsein für gesunde Ernährung hat auch eine wichtige Rolle bei der Herstellung und Zubereitung von Lebensmitteln im Land gespielt, wobei sich die meisten Menschen für gesündere Entscheidungen entschieden haben.

5. Kleidung

Kleidung ist ein wesentlicher Bestandteil der Identität der Neuseeländer. Während der größte Teil des Kleidungsstils auf westliche Einflüsse zurückzuführen ist, gibt es subtile Einflüsse anderer Kulturen in Bezug auf Kleidung und Kleidungsstil. Sowohl die Māori als auch die Pakeha liehen sich Kleidungsstile, Musterdesigns auf Stoffen sowie die Art der getragenen Kleidung aus. Die Māori tragen ihre traditionelle Kleidung hauptsächlich während kultureller Festivals, obwohl ihre tägliche Kleidung hauptsächlich lässig und westlich ist. Berufstätige ziehen sich häufig formelle Kleidung an, insbesondere Angestellte, und wechseln bei Nichtbeschäftigung zu Freizeitkleidung wie Shorts.

4. Musik und Tanz -

Musik und Tanz sind einige der Aspekte, die für jede Kultur von zentraler Bedeutung sind. Die Musik und der Tanz in der neuseeländischen Kultur beziehen ihre Einflüsse aus Genres wie Jazz, Pop, Hip-Hop, Rock und Roll sowie der traditionellen Māori-Musik. Die Musik hat jedoch einen einzigartigen neuseeländischen Touch, da sie Melodien, Tänze und Musikinstrumente von Māori enthält. Traditionelle Māori-Musik mit monotonen und harmonischen Gesängen, die oft von einer Gruppe von Sängern gespielt werden. Später entwickelte sich die Musik durch die Übernahme europäischer Stile und Instrumente, die zum Aufstieg der zeitgenössischen Māori-Musik führten. Die neuseeländischen Tänze stammen von Einflüssen der pazifischen, asiatischen und europäischen Kultur ab. Kulturelle Tänze begleiten oft Festivals und Musik. Der berühmteste Tanz ist der pazifische Tanz, ein Teil des Pasifika-Festivals. Der traditionelle Māori-Tanz, der Haka, hat auch in Neuseeland an Bedeutung gewonnen. Weitere Tänze in Neuseeland sind der irische Tanz, der Morris-Tanz, der Legong-Tanz, der chinesische Löwen- und Drachentanz sowie Bharata Natyam.

3. Literatur und Kunst

Die traditionelle Māori-Literatur ist hauptsächlich mündlich. Während der voreuropäischen Ära waren mündliche Überlieferungen die übliche Methode zur Übermittlung ihrer kulturellen Traditionen, Überzeugungen und Praktiken. Die in Neuseeland seit langem entwickelte Hauptliteratur zeigte die Dominanz des europäischen Einflusses. Nur sehr wenige Māori beschäftigten sich mit der literarischen Produktion, wobei sich der Trend erst kürzlich änderte. Die Māori blühten in der Performance-Kunst wie traditionellen Tänzen und Liedern. In Neuseeland gibt es zahlreiche Museen und Galerien, in denen Relikte der Māori-Kunst ausgestellt sind, darunter Skulpturen, gewebte Gegenstände und Schnitzereien aus verschiedenen Materialien wie Holz. Einige Einzelpersonen, Organisationen und die Regierung stellen Mittel für die Förderung und Wiederbelebung traditioneller Künste bereit.

2. Religionen und Feste

Vor der Ankunft der Europäer war die polytheistische Māori-Religion die gängige Praxis. Mit der Einführung des Christentums traten einige der Māori zum Christentum über. Andere Religionsgemeinschaften wie die Ringatu und Ratana haben einige ihrer traditionellen religiösen Praktiken beibehalten, während sie den christlichen Glauben annahmen. Seit dem 19. Jahrhundert ist das Christentum zur beliebtesten Religion des Landes aufgestiegen. Die wichtigsten christlichen Gruppen in Neuseeland sind Katholiken mit einer Gefolgschaft von etwa 12%, gefolgt von Anglikanern (11, 79%) und Presbyterianern (8, 47%). Andere christliche Konfessionen machen 15, 14% der Bevölkerung des Landes aus. Andere religiöse Gruppen in Neuseeland sind Hindus, Buddhisten und Muslime. Ungefähr 41, 92% der Bevölkerung haben keine Religion. Festivals in Neuseeland zeigen Einflüsse sowohl traditioneller als auch moderner Kulturen. Die beiden bekanntesten neuseeländischen Volksfeste sind ANZAC und Waitangi Day. Zu den religiösen Festen zählen Geburt, Heirat und Tod, zu denen Essen, Getränke, Lieder und Tanz gehören.

1. Sport

Sport ist wichtig in der neuseeländischen Kultur. Die am häufigsten gespielten Spiele sind Rugby, Cricket, Fußball, Netball, Golf, Basketball, Hockey, Tennis und Wassersportarten wie Segeln und Surfen. Neuseeland nutzt seine Wintersaison auch für sportliche Aktivitäten wie Skifahren und Snowboarden. Neuseeland nimmt an lokalen und internationalen Wettbewerben teil. Sportliche Aktivitäten in Neuseeland sind ebenfalls von entscheidender Bedeutung, insbesondere Leichtathletikveranstaltungen wie Rennen, Boxen und Radfahren. Die meisten sportlichen Aktivitäten entwickelten sich aus Einflüssen der britischen und westlichen Kultur und waren von Freizeitaktivitäten zu wettbewerbsorientierten und professionellen gewachsen. Neuseeland ist auch stolz auf die Erfindung des Bungee Jumping und Zorbing - beides touristische Attraktionen Neuseelands.

Empfohlen

Wie entsteht ein Strand?
2019
Wo ist das Meer von Cortez?
2019
Was waren die möglichen Ursprünge der Phantominseln?
2019